Schlagwort-Archive: Coach

Gamification in der Achtsamkeit

Wie das geht? Ganz einfach:

Hier noch zum Nachlesen:
Jeder Tag startet mit 100 Achtsamkeitspunkten. Je nach Unachtsamkeit reduzieren Sie den Achtsamkeitsindex jeweils um einen Punkt. Dies könnten zum Beispiel folgende Dinge sein: 
– Pro runtergefallenen Gegenstand einen Punkt abziehen
– Beim Zuhörern an etwas anderes gedacht – Pro Abschweifen einen Punkt abziehen
Termine vergessen oder falsch notiert – Pro Termin einen Punkt abziehen
– Das Frühstück nicht bewusst geschmeckt – Einen Punkt abziehen
– Das Mittagessen nicht bewusst geschmeckt – Einen Punkt abziehen
– Das Abendessen nicht bewusst geschmeckt – Einen Punkt abziehen
– Zuviel gegessen / Oder zu wenig gegessen – Jeweils einen Punkt abziehen
– Eigentlich „zu spät“ auf die Toilette gegangen – Einen Punkt pro Situation abziehen.
Keinen einzigen bewussten Duft bewusst wahrgenommen – Pro Tag einen Punkt abziehen
– … u.v.m.

Beispiel: Wenn Sie heute also das und das erlebt haben errechnet sich Ihr Index wie folgt: 100 Punkte – 5  Punkte (Glas runtergefallen, Frühstück runtergeschlungen, 3 x nicht gut zuhört…) = Achtsamkeitsindex von 95.  

Jetzt können Sie ihre ganz eigene Rankliste aufbauen und schauen, an welchen Tagen Sie wie Achtsam waren und wie sich Ihre Achtsamkeit mit der Zeit steigert. Oder wie achtsam ist Ihre Familie? Oder challangen Sie Ihre Freunde…. wenn diese ehrlich genug zu sich selbst und zu Ihnen sind :-).

Machen Sie Ihr ganz persönliches Spiel daraus! Was passiert Ihnen so, wenn Sie unachtsam sind?

Viel Spaß damit und vor allem: Mehr Achtsamkeit = Mehr Lebensfreude

Ich wünsche Ihnen ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Jedes Jahr hofft man aufs Neue: Wie wird es werden… das neue Jahr? Werde ich in diesem Jahr reicher, gesünder, glücklicher, besser organisiert oder traue ich mich mal mehr, anderen Menschen „Nein“ zu sagen – ohne mich dabei schlecht zu fühlen? Bei vielen Herausforderungen kann ein guter Coach helfen. Bei anderen wiederum ein Arzt oder Zeitmanagementtrainer :-).

Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall, dass Ihnen das neue Jahr all das bringt, was Ihnen langfristig gut tun. Und das erkannt man oft erst im Nachhinein.

Für mich startet das neue Jahr sehr schön. Am 08.01. werde ich wieder ein „Tanjas-Coaching-Tipp-Seminar“ geben. Mir ist es wichtig, meine Erfahrungen an andere Coachs weiterzugeben, damit möglichst viele davon profitieren können! Natürlich lerne ich auch bei jedem Seminar dazu! Coach zu sein, ist der schönste Beruf (neben Mutter und Autorin) überhaupt. Und wenn ich mit meinem Wissen Kollegen dabei helfen kann, fachlich noch besser zu werden oder noch besser aufgefunden zu werden (durch die Marketingcoachings und Büchern) – dann freue ich mich darüber sehr!!

Tanja Klein

In diesem Sinne wünsche ich auch Ihnen einen Beruf und ein Leben, dass Ihnen Spaß macht. Sie haben es verdient!

Ihre Tanja Klein