Archiv für den Monat: Januar 2017

Ich hab´s getan…

… und fühle mich noch ganz komisch. Ich habe doch tatsächlich gewagt, den Wert meiner Coachingstunde auf das für mich gefühlt passende Maß anzuheben. Ab jetzt zahlen Neukunden 250 Euro die Stunde (brutto) und nicht mehr 150 Euro wie die Jahre davor.

Wie kam es dazu?
Fast täglich erleben meine Kunden, wie schnell Veränderung in der Arbeit bei mir geschehen kann. Da verfliegt eine Flugangst in einer Sitzung – oder eine Redeangst kann nach 2 – 5 Stunden mit wingwave-Coaching plötzlich sich zur Redefreude entwickeln. Früher hätte ich dafür vielleicht 3-5 Sitzungen benötigt. Aber nach fast 10 Jahren Erfahrung mit über 2.200 Stunden Coachingerfahrung dauert es halt oft nur noch 1 – 2 Sitzungen bis zur gewünschten Lösung. Das ist schön für meine Kunde – aber systemisch gesehen und nicht ganz gut für mich :-). Denn so muss ich mehr Zeit in Neukundenakquise stecken, statt in Fortbildung. Deshalb bin ich jetzt ganz mutig und traue mich, den für mich gefühlten Wert meiner Arbeit auch in Rechnung zu stellen. Bei den Menschen, die das auch können – und wertschätzen. Und meine Zeit lieber in Weiterbildung zu stecken. Mein Ziel ist es, fachlich der beste Coach zu sein, der nur möglich ist. Die neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen zu kennen und mit den besten Kapazitäten weltweit im Austausch zu sein.

Was bedeutet die Preiserhöhung für meine bisherigen Kunden?
Für meine (mir alle sehr ans Herz gewachsenen) Bestandskunden ändert sich dieses Jahr gar nichts! Ich fände es nicht fair, während eines laufenden Coachings die Preise anzupassen. Also alles bleibt beim alten Satz, es sei denn, sie wollen freiwillig mehr zahlen. Auch das ist schon passiert!

Was bedeutet das für Kunden, die nicht so viel Geld haben?
Der Preis muss niemanden von meiner Arbeit abhalten. Für Menschen mit wenig Geld arbeite ich weiterhin für den alten Satz und biete auch weiterhin die folgenden Möglichkeiten an:
– Verlängertes Zahlungsziel (das kann dann auch mal ein Jahr später sein)
– Ratenzahlung
– Ggf. passende Systemausgleiche (die natürlich ordentlich versteuert werden müssen).
–> Also traut Euch bitte trotzdem anzurufen. Mit mir kann man reden :-). 

Tanja Klein_Logo_2016_11_14  –> und was ich damit mache, erzähle ich Euch hier im Februar…

P.S. Kleine Hintergrundgeschichte am Rande: Die letzte Preiserhöhung ist schon ein paar Jahre her und ich habe diese vor allem deswegen gemacht, weil ich vor lauter Kundenanfragen kaum dazukam, unser Buch „Coach, your Marketing“ zu Ende zu schreiben. Ich dachte, dass dann weniger Kunden kommen würden… Dies war nicht der Fall. Ich bin sehr gespannt, wie es diesmal sein wird und werde gerne berichten. Habe ich schon erwähnt, dass ich gerade wieder über einem neuen Buchprojekt sitze… ? Diesmal wird es ein Roman.