Archiv für den Monat: Januar 2016

Was für ein Zu-Stand?!

Mein Kind sieht zu viel Youtube.
Mein Kind isst zu wenig Gemüse und zu viel Schokolade.
Mein Kind spielt zu wenig draußen und schläft zu wenig.

Ich meditiere zu wenig und esse zu viel Süßes.
Ich arbeite zu viel und entspannte zu wenig.
Oder ist es genau umgekehrt?

Wer ist es, der beurteilt, was „zu“ viel oder „zu“ wenig ist?
Wer beurteilt meinen Zu-Stand oder den meiner Kinder?
Wer weiß, was wir wirklich brauchen?
Vielleicht ist es so genau richtig?

Mein Weg zur Lösung dieser „Zu-Stände“:
Ich sammle bei Bedarf möglichst objektive Informationen* und dann…
Ja, dann entscheidet ganz alleine mein Bauchgefühl, was für mich richtig ist.
Ich entscheide, was sich für mich richtig anfühlt.
Und für die Kinder hat auch noch der Kopf & Bauch meines Mannes ein Wörtchen mitzureden.

Wie löst Du das? Ich freue mich über Deine Art, mit diesen Zu-Ständen umzugehen.

*Soweit es so etwas überhaupt gibt… Wer weiß schon genau, wie viel Gemüse ein 2-jähriger braucht und wie schädlich nur „60 Min. draußen Spielen am Tag“ wirklich sind?

Ich wünsche Ihnen ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Jedes Jahr hofft man aufs Neue: Wie wird es werden… das neue Jahr? Werde ich in diesem Jahr reicher, gesünder, glücklicher, besser organisiert oder traue ich mich mal mehr, anderen Menschen „Nein“ zu sagen – ohne mich dabei schlecht zu fühlen? Bei vielen Herausforderungen kann ein guter Coach helfen. Bei anderen wiederum ein Arzt oder Zeitmanagementtrainer :-).

Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall, dass Ihnen das neue Jahr all das bringt, was Ihnen langfristig gut tun. Und das erkannt man oft erst im Nachhinein.

Für mich startet das neue Jahr sehr schön. Am 08.01. werde ich wieder ein „Tanjas-Coaching-Tipp-Seminar“ geben. Mir ist es wichtig, meine Erfahrungen an andere Coachs weiterzugeben, damit möglichst viele davon profitieren können! Natürlich lerne ich auch bei jedem Seminar dazu! Coach zu sein, ist der schönste Beruf (neben Mutter und Autorin) überhaupt. Und wenn ich mit meinem Wissen Kollegen dabei helfen kann, fachlich noch besser zu werden oder noch besser aufgefunden zu werden (durch die Marketingcoachings und Büchern) – dann freue ich mich darüber sehr!!

Tanja Klein

In diesem Sinne wünsche ich auch Ihnen einen Beruf und ein Leben, dass Ihnen Spaß macht. Sie haben es verdient!

Ihre Tanja Klein